Fairtrade-School

Fair-Trade-FrühstückKGS Höhenstr. frühstückt fair - 2. Fairtrade-Frühstück veranstaltet

Eine Übernachtung in der Schule ist ein toller Anlass für die Durchführung eines fairen Frühstücks am nächsten Morgen. Die 24 Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a der KGS Höhenstr. hatten zudem noch zwei weitere, gute Gründe ein Fairtrade-Frühstück zu veranstalten. Die Partnerschaft mit den Schokofairs von unserer Kooperationsschule, der Montessori Haupt- und Sekundarschule, zu vertiefen und eine Nachschau auf den gemeinsamen Besuch des EINEWELT-Zukunftsforums in Berlin zu halten und die Gründung unseres Fairtrade-Schulteams. So fanden sich nach der gelungenen Lesenacht am Morgen des 12.12.2014 rund 65 hungrige Kinder und Erwachsene in den schulischen Küchenräumen ein, um gemeinsam mit fair gehandelten, regionalen und Bio-Frühstücksprodukten in den Tag zu starten. Dabei wurde das abwechslungsreiche Buffet mit den Fairtrade-Produkten wie Kakao, Kaffee, Minztee, Orangensaft, Schokocreme und Honig genau in Augenschein genommen und auf die Siegel des Fairen Handels bewusst geachtet.
Neben lockeren Tischgesprächen über die Produkte des Fairen Handels, konnten sich alle Frühstücker auch an Informationstafeln über Anbauländer und dortige Lebens- und Arbeitsbedingungen austauschen und mehr über die Bedeutung des Fairen Handels erfahren.
Der inhaltliche Schwerpunkt des Fairtrade-Frühstücks lag diesmal auf der Information über die Bedingungen in der Kakaoherstellung und die mögliche Unterstützung des fairen Handels mit kakaohaltigen Produkten durch Schüler und Eltern als Konsumenten.
Die eingeladenen Schülerinnen und Schüler der Schokofair-AG berichteten über ihre letzten Aktionen im Einsatz gegen Kinderarbeit und für faire Bedingungen in der Kakao-Ernte. Viele Fragen rund um den Kakaohandel wurden gestellt und miteinander nach Antworten und Erklärungen überlegt, die von der Schokofair-AG mit Fakten und Zahlen belegt werden konnten. Die Schokofairs standen den Grundschülern und ihren Eltern ebenso Rede und Antwort über das Treffen mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel beim EINEWELT-Zukunftsforum in Berlin, an dem auch ihre Mitschülerin Benita (4a) und die Klassenlehrerin Frau Tsardakas teilnahmen. Ebenso war die Ehrung der Gruppe zum Düsseldorfer des Jahres 2014 von besonderem Interesse. Das soziale Engagement der Schokofairs wurde von allen mit Applaus gewürdigt und als vorbildlich anerkannt.
Das fröhliche Fairtrade-Frühstück endete mit dem Naschen von fairer Schokolade und Keksen und dem guten Gefühl, alle Beteiligten für soziale und globale Gerechtigkeit und nachhaltiges Handeln sensibilisiert zu haben.

Besonderer Dank gilt dem Eine-Welt-Beirat der Stadt Düsseldorf für die finanzielle Unterstützung des Fairtrade-Frühstücks, sowie dem Umweltamt der Stadt Düsseldorf für die Bereitstellung der Informationstafeln und der Verbraucherzentrale NRW für das Fairtrade-Werbematerial wie Aufkleber, Einkaufschips, Pappbecher, Fahnen.

Fair-Trade-FrühstückIm Anschluss an das Fairtrade-Frühstück trafen sich erstmalig die 13 Mitglieder des Fairtrade-Schulteams der KGS Höhenstr. zur offiziellen Gründung.
Folgende TeilnehmerInnen waren bei dem Gründungstreffen anwesend (alphabetische Reihenfolge):
1. Sinan Aydin, Schüler
2. Anke Bücker, komm. Schulleiterin
3. Marianne Gecke-Düll, Lesepatin
4. Nurkan Giousouf, Schüler
5. Marietraud Homann, Erzieherin
6. Özgür Karaca, Schüler
7. Christine Leidolf, Schulpflegschaftsvorsitzende
8. Yasin Moustafa Baltzi, Schüler
9. Sabriye Nasouf, Schülerin
10. Ayse Sali, Schülerin
11. Max Schwemler, Schüler
12. Sonja Tsardakas, Lehrerin
13. Enes Zaytouni, Schüler

Die Mitglieder stellten sich einander vor und gaben zunächst ein Feedback zum gerade abgehaltenen Fairtrade-Frühstück, das nun zum zweiten Mal an der Schule stattfand und von allen als sehr gelungen empfunden wurde.
Danach berichteten die Schüler über ihre bisherigen Anknüpfungspunkte zum fairen Handel und nannten dabei u.a. Aktionen wie das erste Fairtrade-Frühstück an der KGS Höhenstr., das Kennenlernen der Schokofair-AG, den Besuch des Banana-Trucks und die erarbeiteten, unterrichtlichen Inhalte.
Die Sprecherin des Fairtrade-Schulteams, Frau Sonja Tsardakas, erklärte die Idee der FairBuddy-AG, die im zweiten Schulhalbjahr 2014/15 starten soll. Hier sollen Schüler aus dem vierten Schuljahr ihr Wissen zum fairen Handel an jüngere Schüler aus den dritten Klassen weitergeben und gemeinsame den Leitspruch "EINEWELT- Unsere Verantwortung" durch Fairtrade-Aktionen in die Tat umsetzen.
Mögliche, weitere Aktionen könnten bereits im Februar 2015 durchgeführt werden u.a. zum fairen Naschen im Karneval oder faire Rosen zum Valentinstag. Das Schulteam wird die Aktivitäten an der KGS Höhenstr. planen und leiten, die notwendig sind, den Status einer "Fairtrade-School" zu erhalten und zu pflegen.


>> weitere Bilder in der Bildergalerie